schwimmkinder.de
Schwimmschule Nadine Hans
IMG 3373 web.JPG

Seepferdchen und Co

Dein Kind kann an unserer Schwimmschule die verschiedenen Schwimmabzeichen ablegen.

Wenn die Schwimmlehrer(innen) einschätzen, dass dein Kind in der Lage ist, die erforderlichen Leistungen zu erbringen, vereinbaren wir mit dir einen individuellen Prüfungstermin.

Die Seepferdchen-Abnahme führen wir sonntags 14:45 Uhr im Limbomar durch. Bitte vereinbare vorab einen Termin per Mail an kurse@schwimmkinder.de oder telefonisch unter 0371/ 33 50 91 80.

Kinder, die bei uns Schwimmkindern einen Schwimmkurs besucht haben, können die Prüfungen kostenlos ablegen. Für externe Prüflinge beträgt die Gebühr 9€ je Prüfungsversuch.

Die anderen Schwimmabzeichen wie der "Seeräuber" und das Vielseitigkeitsabzeichen "Trixi" sowie die Schwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold können während des Kursbesuchs des Schwimmkinder-Clubs im Limbomar abgelegt werden.

Noch eine Anmerkung zum Seepferdchen-Abzeichen: Ein Kind, das auf Seepferdchen-Niveau schwimmen kann, ist noch kein sicherer Schwimmer. Der Erhalt des Seepferdchen-Abzeichens ist für die Kinder eine große Belohnung und soll Motivation sein, das Schwimmen weiter zu üben, egal ob in einem Kurs, Schwimmverein oder beim privaten Schwimmbadbesuch.

Was heißt "sicheres Schwimmen"?

- mind. 200m ohne Halt und ohne Hilfen im tiefen Wasser schwimmen können
- in Bauch- und Rückenlage schwimmen können
- Sprünge ins tiefe Wasser zu beherrschen
- sich unter Wasser orientieren zu können
- nicht anhalten zu müssen, wenn man Wasser verschluckt oder Spritzwasser abbekommt
 
 

Nachfolgend findest du die Anforderungen für die einzelnen Schwimmabzeichen. Ab 01.01.20 sind neue Prüfungsbestimmungen gültig. Das Jahr 2020 gilt als Übergangsjahr, so dass wir im Moment noch nach den alten Anforderungen prüfen.

Die Leistungen müssen ohne Hilfsmittel, wie eine Schwimm- oder Taucherbrille erbracht werden.

Seepferdchen

  • Sprung vom Beckenrand mit anschließendem 25 m Schwimmen in einer Schwimmart in Bauch- oder Rückenlage. (Grobform, während des Schwimmens in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausatmen)
  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser (Schultertiefe bezogen auf den Prüfling)
  • Kenntnis von Baderegeln

ALT:

  • Sprung vom Beckenrand und 25 m Schwimmen
  • Heraufholen eines Tauchringes mit den Händen aus schultertiefem Wasser (Schultiefe bezogen auf den Prüfling)

Seeräuber (kein offizielles Abzeichen)

  • 100 m Brustschwimmen
  • 5 m Streckentauchen
  • Herausholen eines Ringes aus mind. 1 m Wassertiefe

Vielseitigkeitsabzeichen: Seehund Trixi

  • 25 m Brustschwimmen
  • 25 m Rücken- oder Kraulschwimmen
  • 15 m dribbeln mit einem Wasserball
  • Kopfsprung vorwärts
  • 7 m Streckentauchen
  • 1 Rolle vorwärts oder rückwärts um die Quer- oder Längsachse im Wasser

Deutsches Schwimmabzeichen - Bronze

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 200 m zurückzulegen, davon 150 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 50 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines kleinen Gegenstandes (z.B. kleiner Tauchring)
  • Paketsprung vom Startblock oder 1-m-Brett
  • Kenntnis von Baderegeln

ALT:

  • Sprung vom Beckenrand und mindestens 200 m Schwimmen in höchstens 15 Minuten
  • Einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
  • Sprung aus 1 m Höhe oder Startsprung
  • Kenntnis von Baderegeln

Deutsches Schwimmabzeichen - Silber

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 20 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 400m zurückzulegen, davon 300m in Bauch- oder Rückenlage, in einer erkennbaren Schwimmart und 100m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines kleinen Gegenstandes (z.B. kleinen Tauchringen)
  • 10 m Streckentauchen mit Abstoßen vom Beckenrand im Wasser
  • Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1m Höhe
  • Kenntnis von Baderegeln und Verhalten zur Selbstrettung (z. B. Verhalten bei Erschöpfung, Lösen von Krämpfen)

ALT:

  • Startsprung und mindestens 400 m Schwimmen in höchstens 25 Minuten, davon 300 m in Bauch- und 100 m in Rückenlage
  • Zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • 10 m Streckentauchen
  • Kenntnis von Baderegeln und Selbstrettung

Deutsches Schwimmabzeichen - Gold

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 30 Min. Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 800 m zurückzulegen, davon 650 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 150 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • Startsprung und 25 m Kraulschwimmen
  • Startsprung und 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:15 Minuten
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder Rückenkraulschwimmen
  • 10 m Streckentauchen aus der Schwimmlage (ohne Abstoßen vom Beckenrand)
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei kleinen Gegenständen (z.B. kleinen Tauchringen) aus einer Wassertiefe von etwa zwei Metern innerhalb von 3 Minuten mit höchstens 3 Tauchversuchen
  • Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
  • Kenntnis der Baderegeln (Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen; Selbstrettung und einfache Fremdrettung)

ALT:

  • 600 m Schwimmen in höchstens 24 Minuten
  • 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:10 Min.
  • 25 m Kraulschwimmen
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50 m Rückenkraulschwimmen
  • 15 m Streckentauchen
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von 3 kleinen Tauchringen aus einer Wassertiefe von etwa 2 m innerhalb von 3:00 Min. in höchstens 3 Tauchversuchen
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • 50m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
  • Kenntniss von Baderegeln und Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbstrettung und einfache Fremdrettung)